Jeder Schiedsrichter wird in diesem Jahr die Möglichkeit haben, sich digital fortzubilden. Derzeit ist der Schiedsrichterausschuss auf der Suche nach einem passenden System, welches die datenschutztechnischen
Bestimmungen gewährleistet.

Die Onlinefortbildung wird ca. 1,5 Stunden dauern. Dabei werden sowohl inhaltliche Themen als auch mögliche Regeländerungen vermittelt. Ein Teil wird ein Videotest (10 Szenen) sein, der dann als Leistungsüberprüfung zählt. Die Lösung des Videotests wird es erst nach dem Bearbeitungszeitraum von 4 Wochen geben. Auf den Regeltest wird in diesem Jahr verzichten.

Jeder Schiedsrichter ist für die Bearbeitung selbst verantwortlich, wann die Fortbildung gemacht wird ist jedem selbst überlassen. Wer den Videotest nicht bis zum Abschlusstag der Bearbeitungsfrist an uns zurückgesendet hat, hat die Möglichkeit vertan, sich in diesem Jahr fortzubilden und darf gerne im kommenden Jahr wieder zur Schulung kommen. Wer keine Fortbildung absolviert hat keine Pfeifberechtigung für die nächste Saison.

Neben der Bearbeitung des Onlinelinks ist auch eine Anmeldung in Phoenix zu der entsprechenden Fortbildung notwendig. Der Link wird zu Beginn des Bearbeitungszeitraumes per Mail an alle SR gesendet.

Die Informationen werden zu gegebenem Zeitpunkt an alle Schiedsrichter, Vereinsschiedsrichterwarte und Obleute gesendet.