Oh man, was war da nur los bei der Zweiten Herren? Fühlte man sich nach dem 2:0 in Dänischenhagen des Sieges zu sicher? Hat man einfach schnell mal vergessen, dass man auch in den letzten 55 Minuten noch Tore werfen muss? Scheinbar ja, denn sonst kann man das Ergebnis nicht erklären. Zwar war man beim 8:10 noch auf Tuchfühlung, aber dann hat der komplette Gettorfer Angriff seine Arbeit einstellt - Fehlpässe, Ballverluste, pomadige Würfchen, kein Rückzugsverhalten, kein Nichts....

Die gar nicht mal sooo guten Gastgeber konnten einen Tempo nach dem anderen laufen und sich mühe- und gegenwehrlos von 12:9 (24.) über ein 22:9 (37.) auf 36:12 (!!) absetzen. Einfach nur peinlich.... Als der Drops dann gelutscht war, konnte noch ein wenig Ergebniskorrektur betrieben werden und auch Neu-Handball-Rentner Christian Wenn im MTV Dänischenhagen - Handball -Gehäuse konnte mal wieder überwunden werden. Am Ende ging es mit einer 40:20 (17:9) Klatsche und hängenden Köpfen wieder nach Hause. Naja, zumindest war es nett und sehr fair, auch wenn so manch Gettorfer Spieler, Schieds- oder Kampfrichter gerne einen früheren Schlusspfiff herbeigesehnt hätte. Und am Wochenende kommen die Jungs der Vierten aus Altenholz in die Parkschulhalle - wieder einmal nach dem Gettorfer Frühlingsball. Hoffen wir mal, dass die Tanzbeine dann schon etwas erholt sind und man sich nicht erneut so einen Kalauer einfängt. Anpfiff ist um 16:15 Uhr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok