2. Damen eröffnet Saison mit Heimsieg

Bereits am 23.09.2017 eröffnete die 2. Damen die Saisoan 2017/2018 mit einem Heimspiel. Erstmals spielten am ersten Spieltag alle Seniorenteams an einem Tag zur Saisoneröffnung. Um 13:30 Uhr begann das Spiel der 2. Damen gegen die SG Handball Eidertall 2. Trainer Timo hatte dabei die Qual der Wahl, gleich 14 (in Worten: vierzehn) Spielerinnen standen auf dem Spielberichtsbogen. Über zwei Neuzugänge konnten wir uns freuen: Meike und Kim fanden in der Sommerpause den Weg zur HSG Gettorf/Osdorf und beide konnten gleich am ersten Spieltag beweisen, dass sie nicht nur menschlich (das wussten wir schließlich schon), sondern auch sportlich zu uns passten.

Viele Spielerinnen, wenig Tore, so kann man die erste Halbzeit wohl zusammenfassen. Die SG ging mit 2:0 Toren in Führung, beim 3:3 gelang uns erstmalig der Ausgleich. Bis zur Halbzeitpause konnten wir uns eine 6:5-Führung erspielen. Man ahnt es: es war das Spiel der Abwehrarbeit. Hier spielten wir gut zusammen und konnten so mit Unterstützung von Bine die Gegentore in Grenzen halten. Aber auch die SG Eidertal packte zu, so dass wir vorne noch selten zum Zug kamen. Eine Schrecksekunde gab es dann auch noch einige Minuten vor der Halbzeitpause: Levka stürzte bei einem Angriff so unglücklich, dass sie mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde ausschied und im Krankenhaus genäht werden musste.

Die zweite Hälfte begann ähnlich, allerdings zeigten beide Angriffsreihen, dass man doch gerne zweistellig spielen wollte. Der Spielverlauf war immer gleich: Eine Mannschaft legte ein Tor vor, die andere glich aus. In dieser Phase sorgte Nina mit drei Toren dafür, dass Eidertal nicht davon ziehen konnte. Bis zum 11:11 war es ausgeglichen. Dann konnten wir uns bis zur 55 Min. auf 15:12 absetzen. Insbesondere zeigte auch Meike auf der Außenposition ihre Torgefährlichkeit. Manch ein Zuschauer lehnte sich schon beruhigt zurück, dieser Vorsprung sollte doch reichen. Aber auf die 2. Damen war Verlass: eine 2-Minuten-Strafe machte das Spiel nochmal spannend. Eidertal konnte auf 15:14 verkürzen und kam kurz vor Spielende auch nochmal in Ballbesitz. Aber der letzte Wurf fand den Weg nicht ins Tor, so dass wir zu einem 15:14-Erfolg kamen. Interessant ist dabei auch die 7-Meter-Quote: mit 4:5 wurden alle 7-Meter verwandelt, die Anzahl der Feldtore hielt sich also sehr in Grenzen. Aber wir freuten uns über einen Sieg im ersten Spiel und eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Nina Augspach                                               Ina Giernas                                                    Claudia Krieg

 

Es spielten:  Sabine (1.-30.Min), Margit ((31.-60. Min.), Marion, Birthe (5), Charlie, Levka, Stephi, Nina (3), Mia (1), Kathi, Claudi (3), Almuth, Kim, Meike (3)