Eigentlich war vor dem ersten Spieltag gar nichts richtig klar - Wo steht die Zweite Herren ohne Vorbereitung? Wieviele Spieler erscheinen überhaupt? Muss die Zweite abgemeldet werden?

Uswusf ... Nach dem Aufeinandertreffen mit den Eidertalern weiß man zumindest, dass man wohl auch diese Saison einen ständig wechselnden Kader haben wird und dass man Abwehr doch noch ein wenig kann. Nach kurzfristigen Absagen einiger etatmäßigen ...Spieler erklärte sich Lübbi dazu bereit, sich im Gettorfer Gebälk aufzuopfern. Und, um es vorwegzunehmen, tat er jenes äußerst beachtlich. Zunächst lief das Spiel seeeehr schleppend, es war auf keiner Seite herausragender Handball zu erkennen - lediglich der eingesprungene Schieri Steffen Augspach (vielen Dank hierür noch einmal!) glänzte als bester Mann auf dem Platz. Fahrkarten und Fehler prägten das Spiel hüben wie drüben und erst nach etlichen Spielminuten fiel das erste Tor für die Gettorfer. Die Eidertaler wirkten ideenlos und liefen sich immer wieder in der Abwehr fest und/oder scheiterten am Ersatzschlussmann der Hausherren. Lediglich 5 Tore sollten den Gästen bis zum Pausentee gelingen, davon alleine 3 per Siebenmeter. Aber auch dem Gettorfer Angriff mangelte es gehörig an Durchschlagskraft und es wurden reihenweise 100%ige Chancen neben das Tor, an den Außenrahmen gesetzt oder am man scheiterte final am starken Eidertaler Keeper. 9 Törchen standen zur Pause auf der Habenseite, was der Coach Müller-Mohr in der Kabine zum Anlass nahm, sich mindestens 20 Tore zum Abpfiff zu wünschen. Nach Wiederanpfiff wieder ein ähnliches Spiel: Gettorf unkonzentriert und fahrlässig, die Gäste eher harmlos. Aber es gelang den Hausherren doch noch, die 20er- Marke zu knacken, benötigten hierfür aber gefühlte 60 Chancen. Nur gut, dass kein Aufbäumen des Gegners zu vernehmen war und man so einen ungefährdeten 23:10 (9:5) Auftaktsieg einfahren konnte. Zumindest stand man dadurch für einige Stunden auf dem Gipfel der Tabelle. Allerdings kommen mit Sicherheit Gegner anderen Kalibers, bei denen man mit einer solchen Chancenverwertung deutlich schlechter dastehen würde. Gleich am Wochenende darf man zum selbsternannten Aufstiegsaspiranten Ellerbeker TV-Handball-Herren reisen, eine Mannschaft, die man noch gut aus den letzten Jahren kennt. 2015/2016 spielte man 35:23 und 28:33, 2016/2017 dann 31:25 und 18:35. Also alles möglich ...

Saisonkisten:
1. 1. Tor : Dominic Grapengeter
2. 1. Siebenmeter : Dominic Grapengeter
3. 1. Zeitstrafe : Dominic Grapengeter
4. 1. verworfener 7-Meter : noch offen

Gettorfer TV II : SG Handball Eidertal III = 23:10 (9:5)

GTV II: Per- Ole Lübker; Mark Henschel 5, Dennis Mohr 5/1, Dominic Grapengeter 4/2, Mattis Klaas 3, Dominic Henschel 2, Lars Bluhm 2/1, Alex Lucht 1, Lars Feldmann 1, Jan Stegemann

Siebenmeter:
GTV II: 5/5
SGH E: 3/4

Strafen:
GTV II: 1 x Gelb, 1 x 2- Minuten
SG HE: 3 x Gelb, 2 x 2- Minuten

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok