Sonntagabend war mal wieder Auswärtsspieltag. Es ging in das weit entfernte Heikendorf. Gegner war die Reserve des Kreisoberligisten, der Heikendorfer SV II. Eine Mannschaft, die es vom Papier her als zu schlagen galt. Allerdings ist die Gettorfer Zweite Herren ein sehr gern gesehener Gast, da sie gegen vermeintlich leichte Gegner gerne mal Punkte spendiert. Personell musste man erneut auf einige Stammspieler verzichten. Fünf Torwarte weiß die Zweite in ihren Reihen und nur Nick konnte auflaufen. Als Standby konnte Dodo gewonnen werden - vielen Dank. Wieder mit dabei  war Erfolgscoach Müller-Mohr. 

Das Spiel war bis Mitte der 1. Halbzeit (5:5) recht "blutarm". Die Abwehr stand gut, der Angriff hatte aber so seine Mühe mit dem Ball und dem Gegner. Ein kurzer Zwischenspurt der Gettorfer sorgte dann für einen relativ deutlichen 5-Tore-Vorsprung (5:10), der dann bis zur Halbzeit weiter verwaltet wurde (9:14).
Der Beginn der zweiten Hälfte ähnelte dem der ersten. Ob des Vorsprungs sah man sich auf Gettorfer Seite aber nicht in großer Gefahr. Jedoch wurde nach dem 15:19 das Torewerfen vorübergehend eingestellt. Zum einen lag es nun an der etwas aggressiveren HSV-Abwehr, aber auch an vielen technischen Fehlern im Angriff. Zwei vergebene 7-m-Würfe taten ihr übriges. Die Heikendorfer kamen so bis auf zwei Tore heran (17:19, 45. Minute).
Anschließend fingen sich die Wohlder wieder. In einer Überzahlphase zog man das Tempo an und mit Toren von einem gut aufgelegten Dominic Grapengeter befreite man sich. Selbst in Unterzahl konnte der Vorsprung auf 18:24 ausgebaut werden. Im ruhigen Gedanken an den Auswärtserfolg wurde dann aber wieder viel zu schnell abgeschlossen und dem Gegner der Ball überlassen. Die Heikendorfer nahmen unsere Geschenke gerne an und trafen fünfmal in den letzten fünf Spielminuten.  

Am Ende freute man sich auf Gettorfer Seite über einen 25:27 Auswärtserfolg. Die Heikendorfer verabschiedeten uns mit den Worten, dass das Rückspiel anders ausgehen würde. Das haben wir höflich beantwortet, dass dann die Heimmannschaft gewinnen wird.

Am kommenden Wochenende erwartet die Zweite den bisher ungeschlagenen Tabellenführer KTV II. Anpfiff ist am Sonntag um 14:30 Uhr in der Gettorfer Parkschularena.

Heikendorfer SV II - Gettorfer TV II: 25:27 (9:14)

GTV II: Dominik Manz, Dominic Henschel; Dominic Grapengeter 7/1, Marc Wernecke 5, Marco Landt- Hayen 5/1, Marco Koch 4, Oliver Meincke 3, Cornelius Seidler 2, Stephan Hering 1, Lars Feldmann 0, Benni Finkel 0

Strafen:  
GTV: Gelb: Dominic Grapengeter, Marco Koch; 2-Minuten: Oliver Meincke, Cornelius Seidler, Marc Wernecke  
HSV: 2 x Gelb, 3 x 2- Minuten

Siebenmeter:
GTV : 2/4  
HSV : 6/6