handballGibt es sowas noch? Vorfreude auf Weihnachten? Als Kind konnte man es kaum erwarten: illegale Schneeballschlachten auf dem Schulhof, die an ein Aufeinandertreffen polnischer Fanclubs erinnern, packende Rodelfahrten vom örtlichen Rodelberg, bei denen mal nach dem dritten Mal keine Lust mehr hatte den Schlitten wieder hochzuziehen, leckeren Christstollen mit Butter, bei dessen Genuss Muttis Mecker, den Puderzucker nicht im ganzen Haus zu verteilen, vorprogrammiert war und natürlich Ferien, Geschenke und vieles mehr.

Eine scheinbar wunderbare heile Welt. Doch, ...

... worauf kann man sich aber als Erwachsener in Gettorf noch freuen? Außer auf dröhnende Kopfschmerzen nach dem letzten Glühweinabend, nicht abklingenden Stress, die letzten Geschenke für die liebe Familie noch zu besorgen, und die sinnfreien frühmorgendlichen Versuche, ein genügend großes Guckloch in die Frontscheibe zu kratzen, um sich dann durch das Schneetreiben auf der B76 nach Kiel durchzuschlagen.

"Na klar.", denkt sich jetzt bestimmt der ein oder andere: "Flensburger Winterbock ist die Antwort!".

Das vermag ich nicht abzustreiten, aber was bei jedem eine noch größere nervöse Vorfreude - ähnlich, wie sich ein Bauer auf Erntedank freut - hervorrufen sollte, ist das alljährliche Weihnachts-Mixed-Turnier.

Die Planungen laufen schon auf Hochtouren, um auch dieses Jahr das Weihnachtsfest mit Schweiß und Handball, Schmaus und Trank, und natürlich allen aktiven und vor allem ehemaligen Gettorfer Handballgrößen und -kleinen zu feiern.

Das Zepter, die Rute oder doch eher das Mirkofon nimmt, wie auch letztes Jahr, Steffen Augspach in die Hand, wofür wir ihm im Vorraus schon einmal danken sollten: danke.

 

Auch wenn es noch keine konkreten Termine gibt, sollte sich jeder schon einmal Gedanken über ein Teilnehmen machen. Auch gerade die Ehemaligen sind herzlich willkommen. Meldet euch dazu einfach bei eurem Verantwortlichen in der Mannschaft, hier auf der Homepage, oder zum Beispiel bei Steffen direkt.

 

Weitere Informationen werden folgen, aber die Vorfreude gibts schon jetzt.{jcomments on}