Wir haben den Tabellenführer geschlagen. Und den Mädels vom Heikendofer SV dabei mit 7 Toren Unterscheid sogar die höchste Niederlage der Saison beigebracht. Und das, obwohl wir mit Ingrid und Ehlin auf zwei Schlüsselspielerinnen verzichten mussten. Auch wenn die Heikendorferinnen nicht in Bestbesetzung angetreten waren, kam der Sieg nicht von ungefähr. Da war nicht nur Svenja im Tor, die eine großartige Leistung zeigte.

Hinten in der Abwehr wurde sich gut abgesprochen, zur Ballseite verschoben, aggressiv zugepackt und einiges geblockt. Vorne haben wir unsere Angriffe diszipliniert vorgetragen und kamen auch über die erste und zweite Welle zu Torerfolgen. Die Vorgaben von Co-Trainer Christian wurden umgesetzt. Als wir kurz vor Ende der ersten Halbzeit den Faden zu verlieren drohten, nahm er sofort die Auszeit und brachte uns wieder auf Kurs. Und so konnten wir unsere Führung im Verlauf des Spiels kontinuierlich ausbauen und einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Die Tore waren schön verteilt. In vier Wochen, am Sonnabend, 21. April steht mit dem Spiel gegen den Preetzer TSV III das letzte Saisonspiel an. Es wäre schön, wenn wir da eine ähnlich gute Leistung abliefern könnten.

HSG Gettorf/Osdorf II – Heikendorfer SV 18 : 11 (Halbzeit 9 : 5)

Tore: Katja 1, Gitti 1, Janne 2, Chantal 1, Kerstin 3, Mareike 1, Anke 3/2, Simone 3, Michi 3