Leider verloren. Dabei sah es zur Halbzeit noch so gut aus. Aufgrund unserer guten Abwehr und mit einer bestens aufgelegten Torhüterin Svenja dahinter, fingen wir uns nur drei Gegentreffer ein. Das war auch die Ansage von Co-Trainer Christian. Hinten sicher stehen und vorne lange spielen bis zur sicheren Torchance.

Doch in der zweiten Halbzeit lief es dann leider nicht mehr richtig. Die Abwehr stand weiter gut. Doch vorne im Angriff fehlten uns dann doch die Alternativen. Denn mit Ingrid und Gitti standen uns nur zwei echte Rückraumspielerinnen zur Verfügung. Auch wenn Kerstin auf der halb rechten und Anke auf der Mittelposition es immer wieder Ein gegen Eins versuchten. Mit der offensivere 5:1-Deckung, auf die die Gegnerinnen in der zweiten Spielhälfte umgestellt hatten, kamen wir leider nicht sehr gut zurecht. Drei Tore in der zweiten Hälfte waren einfach zu wenig. Und zudem produzierten wir zu viele Fehler und fingen uns dadurch unnötige Gegenstöße ein. Nun sollte es im nächsten Spiel am 5. Februar in Preetz endlich mal wieder mit einem Sieg klappen.

SG Lütjenburg/Dannau II - HSG Gettorf/Osdorf II 12 : 9 (Halbzeit 3 : 6)

Tore: Katja 1, Gitti 2, Kerstin 1, Mareike 1, Anke 2, Michi 2