Schade, gegen Tabellenführer THW Kiel III musste die HSG Gettorf/Osdorf ihre erste Niederlage einstecken. Dabei hätten unsere Mädels durchaus Chancen gehabt. War es Nervosität? Im Angriff wurde zu oft Verantwortung abgegeben, dann wieder zu hastig gespielt, so dass sich technische Fehler einschlichen. Dabei klappten nach Ansage einige Spielzüge wunderbar. Und auch die Abwehr stand nicht schlecht.

Dennoch gelang es den Gegnerinnen durch ihre robuste Spielweise immer wieder ihre groß gewachsene Kreisspielerin oder die Außenspielerinnen in Szene zu setzen. Außer Finja, die alle ihrer vier Torwürfe im Ziel unterbrachte, erreichte keine unserer Feldspielerinnen ihr Leistungsniveau. An unseren beiden Torhüterinnen Svenja und Johanna lag es ebenfalls nicht. Sie parierten zahlreiche freie Würfe und dazu jeweils einen Strafwurf. Aber insgesamt 17 technische Fehler mit Ballverlust und drei vergebene 7-Meter-Strafwürfe waren einfach zu viel gegen eine so routinierte Truppe wie die Mädels vom THW Kiel III.

Tore:  Beeke 4/3, Marie 1, Finja 4, Doro 4, Verena 1