Der Aufstieg ist geschafft, das ausgegebene Saisonziel erreicht, die Vizemeisterschaft besiegelt! Wie schon im Spiel zuvor gegen die HSG Kiel-Nord II erwiesen sich unsere offensive Abwehr, dadurch gewonnen Bälle und das anschließende Tempospiel erneut als Erfolgsgarant für diesen deutlichen Sieg.

Dennoch war Trainerin Maren mit der Abwehrleistung insgesamt nicht ganz zufrieden. Sie hätte gern noch intensivere Beinarbeit gesehen, dass wir noch schräger stehen, uns noch mehr zum Ball orientieren, um die gegnerischen Pässe noch besser abzupassen oder die Gegnerinnen bei der Ballannahme zu stören. Zudem fehlte manches Mal die Absprache. Vorne im Angriff waren vor allem Beeke und Jane aber auch Gitti im Eins gegen Eins erfolgreich. Und das Spiel über Hjordis am Kreis klappte. Fast jeder übernahm Verantwortung, so dass wir das Fehlen von Doro und Nina gut kompensieren konnten. Zudem wurden wie zuletzt eher selten alle 7-Meter-Strafwürfe verwandelt. Und unsere drei Torhüterinnen, die alle zum Einsatz kamen, zeigten einige gute Paraden.

 

Tore:   Lena 3/1,  Beeke 6/3, Lisa 3, Ingrid 1, Jane 5/1, Gitti 2, Mayte 1, Michi 1, Hjordis 5