Das erste Spiel im neuen Jahr brachte uns einen hart erkämpften Sieg gegen den Tabellenneunten Raisdorfer TSV. Nach drei Wochen Pause über den Jahreswechsel konnten wir nicht in Bestbesetzung antreten.Steffi Metz, Lena Danielsen und Eike Petersen fehlten aus beruflichen Gründen, Doro Dibbern, Wiwi Lehr und Sarah Goos sind weiterhin verletzt und unsere beiden Kreisläuferinnen Hjordis Lübker und Gerry Ochs gingen angeschlagen in dieses Spiel.

Das erste Spiel für die HSG bestritt Kristina Brüning.

Die ersten Minuten waren geprägt von vielen Unsicherheiten auf beiden Seiten. Unsere Abwehr funktionierte, aber im Angriff erlaubten wir uns viele Fehler. So konnte Raisdorf das Spiel wie erwartet ausgeglichen gestalten und bis zur Halbzeit mit 12 : 10 in Führung gehen. Nach der Pause fanden wir zu unserer Sicherheit im schnellen Tempospiel und drehten das Spiel innerhalb von 15 Minuten und konnten uns auf drei Tore absetzen. Jetzt machte sich aber der Kräfteverschleiß bemerkbar und Raisdorf verkürzte noch mal bis auf ein Tor. Die Treffsicherheit von Kathi Glusk und Nina Augspach und das erste Tor von Kristina Brüning in Unterzahl verschafft uns dann aber den entscheidenden Vorsprung.

Großes Lob an die Mannschaft für diesen Sieg.

Der Verlauf der Saison zeigt ganz deutlich die positive Entwicklung der Mannschaft.

 

HSG Gettorf/Osdorf vs Raisdorfer TSV HZ 10 : 12 Ende 27 : 25

Tore : Jenni Theil -2, Geraldine Ochs - , Carina Bentin - 3, Kathrin Glusk - 12, Jana Göbel - 1, Nina Augspach - 5, Hjordis Lübker -1, Marieke Laengner -2, Kristina Brüning -1