Mit zwei Siegen hat die mE des GTV das erfolgreiche Jahr 2014 fortgesetzt. Am 16.02.2014 waren wir in Molfsee bei der HSG Mielkendorf/Molfsee zu Gast. Nach zuletzt begeisternden Spielen war an diesem Tag zunächst etwas der Wurm drin. Obwohl wir mit 12 Spielern gut besetzt waren, kamen wir langsam ins Spiel. Die Mielkendorfer „wehrten“ sich, erst in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit klappte es besser. Bis zur Pause konnten wir uns immerhin eine 10:6-Führung erspielen.

Das sollte dann nach der Pause so weitergehen, aber Mielkendorf hatte etwas dagegen. Die erste Phase verschliefen wir wieder völlig und auf einmal war Mielkendorf auf ein Tor „dran“. Das reichte, um die Gettorfer Jungs aufzuwecken. Allen voran Jonas und Finn, spielten wir auf einmal flüssiger und trafen ins Tor und nicht, wie zuvor mehrmals, Pfosten oder Latte. So konnten wir am Ende einen 22:15-Sieg erzielen.

Es spielten: Arik und Mattis im Tor, Paul (1), Finn-Justus, Felix (2), Jonas (8), Paul (1), Piet (4), Hannes, Florian, Finn (7), Thorben



Am vergangenen Sonntag folgte dann das nächste Auswärtsspiel in Elmschenhagen. Sonntag Morgen 09:00 Uhr treffen – es gibt schöneres. Aber zum Glück schien die Sonne, so machten wir uns vergnügt auf den Weg. Aber wirklich ausgeschlafen wirkten wir im Spiel nicht. Elmschenhagen machte uns das Leben ziemlich schwer. Unsere Pässe waren zu ungenau und öfters „blind nach vorne geworfen“ und mehrfach trafen wir Latte oder Pfosten aus guten Positionen. Immerhin konnten wir uns gegen Ende der ersten Halbzeit steigern, die Abwehrleistung wurde besser, besonders Hannes schaffte es immer wieder, Anspiele auf seinen Gegenspieler zu verhindern. So reichte es dann immerhin zu einer 9:8-Führung zur Pause. In der zweiten Hälfte war Elmschenhagen zunächst tonangebend. Der für die Gettorfer Jungs ungewohnt glatte Hallenboden verunsicherte die Spieler. Das wirkte sich auf die Ballsicherheit und das rechtzeitige "Abbremsen“ und Abspielen des Balles aus. Elmschenhagen legte auf einmal eine Führung mit 3-4 Toren hin. Aber das wollten die GTVler nicht auf sich sitzen lassen. In den letzten 10 Minuten des Spiels lief es auf einmal besser: Jonas tankte sich mehrfach durch die Elmschenhagener Mannschaft durch, Felix fing viele Bälle ab und auch Flo konnte nach mehreren Pfostenwürfen endlich das Tor treffen. Insgesamt kämpften alle auf einmal und spielten dann doch noch ein gutes Spiel. Mit 19:15 konnten die Gettorfer Jungs das Spiel dann doch noch drehen. Jetzt geht es am kommenden Samstag nach Kronshagen.

Es spielten: Arik, Mattis (5), Finn-Justus, Florian (1), Hannes, Finn (3), Felix (3), Thorben, Jonas (7)