Am Sonntag war die mE1 beim THW Kiel 2 zu Gast. Es ging gleich gut los, Jan Ole musste sich die Sportschuhe seiner Trainerin leihen, so dass diese gleich kalte Füße bekam…. Am Spiel der Gettorfer Jungs lag das jedoch nicht. Sie hatten sich viel vorgenommen und konnten in den Anfangsminuten einige gute Aktionen zeigen und diese auch in Tore umwandeln.

Auch unser „Abwehrtrio“ zeigte eine kämpferische Einstellung und konnte, wenn die THWler über die Mittellinie kamen, einiges unterbinden. In dieser Phase zeigte sich Tjark sehr treffsicher und an Karl kam keiner vorbei. Aber auch die übrigen Spieler waren gut dabei. So konnten wir uns zunächst mit 5-7 Toren absetzen. In der zweiten Phase dieser Halbzeit wurden die Kieler jedoch stärker und kamen ebenfalls zu einigen guten Aktionen. Mit einer 10:5-Führung konnte der GTV in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann spannend. Zunächst kam der THW deutlich besser in Fahrt. Wiederholt „schnappten“ sie uns die Bälle vor der Nase weg. Die Gettorfer hatten dagegen zu oft das Nachsehen. Die Manndeckung funktionierte nicht gut und so konnte Kiel Tor um Tor aufholen. In der 29. Minute stand es dann 11:11. Jetzt wurde es ein umkämpftes Spiel. Zum Glück fanden die Gettorfer Jungs jetzt mehr Ordnung. Die Abwehrleistung wurde deutlich besser und die Fang- und Passfehler weniger. Doch erst in den letzten Minuten kippte das Spiel zu Gunsten des GTV. Einen gefühlten fünfminütigen Angriff des Gegners konnte der GTV immer wieder bravourös stören und die Kieler damit entnerven. Und vorne hatte Torben einen großen Auftritt und erzielte in den letzten Minuten drei sehenswerte Treffer. So hieß es am Ende 15:12 für den GTV nach einem tollen Spiel, nach dem auch die Trainerin keine kalten Füße mehr hatte. ..

Es spielten: Jan Ole im Tor, Karl, Marius (2), Olaf (2), Mattis, Tjark (4), Torben (5), Jonas (1), Arik (1)