Am letzten Sonntag kam es in Gettorf zum Spitzenspiel in der Staffel. Wir haben als Tabellenzweiter den ersten Fortuna Wellsee empfangen.  Wieder einmal waren die Vorzeichen nicht günstig. Ole plagte sich mit einem angeschlagenen Daumen, Christian mit lädiertem Oberschenkel, Tobi, Niklas und Bjarne mit gerade überstandenen Erkältungen. Zudem konnte Henryk nicht dabei sein. Da Philip nach mehrwöchiger Pause (wegen kaputter Schulter) beim Training zugeschaut hat und sich auf dem Weg der Besserung befindet haben wir ihn überredet die Mannschaft auf der ungewohnten Position am Kreis zu stärken.
 
Da alle wußten worum es geht, konnten wir trotz der Blessuren mit einem starken Team antreten. Beim Aufwärmen ließ sich feststellen, dass Wellsee über die gesamte Mannschaft betrachtet, körperliche Vorteile mitbringt, die wir durch Einsatzkraft und spielerische Fähigkeiten ausgleichen wollten.
 
Zu Spielbeginn hatte sich leider kein Schiedsrichter eingefunden, so dass wir schnell überlegen mußten, wer kurzzeitig einspringen kann. Gut das Maren in der Halle war und so direkt Peter Stiebitz erreicht werden konnte. Innerhalb kürzester Zeit hat sich Peter dann auf den Weg in die Halle gemacht.
 
Vielen Dank dafür Peter, das war super !!!!
 
Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Trotz der massiven Abwehr gelang es Tobi Lücken zu schaffen, die die Mitspieler auch nutzen konnten. Über 8:8 kam es zur Pausenführung von 15:12. Schon bis zu diesem Zeitpunkt war klar das der Noteinsatz von Philip eine gute Idee war. Des öfteren konnte sich Philip auf ungewohnter Position am Kreis hochschrauben und den Ball versenken. Außerdem harmonisierte die rechte Seite mit Ole und Bjarne, so dass immer wieder aussichtsreiche Torsituationen entstanden sind.
Zudem war es gut das mit Christian und Lukas Bahr weitere Mitspieler zur Verfügung standen, die bei Bedarf gleich aushelfen konnten.
 
In der 2ten Halbzeit konnten wir uns von 20:17 vorentscheidend auf 27:19 absetzen. Die Mannschaft hat über den gesamten Spielverlauf super in der Abwehr gekämpft und sich gegenseitig geholfen. Zudem konnte Tim zunehmend auch schwierige Torwürfe halten u.a. 2 Siebenmeter, so dass sich der Vorsprung ausdehnen konnte.
 
Am Ende konnten wir das Spiel mit 30:23 gewinnen und sind jetzt nicht nur 2 Punkte vor Wellsee, sondern auch im direkten Vergleich besser.
 

Es spielten:

Spieler: Tim Nohns im Tor , Bjarne Jöhnk (5), Ole Lange (8), Niklas Schäfe (2), Tobi Schöler,  Lukas Lenschau (4), Christian Behrendt, Lukas Bahr, Philip Steffen-Ratloff (11)

Die Mannschaft wurde unterstützt von Ulli Lenschau