Nach einer längeren Winterpause begann am 14.Januar für uns die Rückrunde. In den ersten Spielen des neuen Jahres hatten wir überwiegend Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Zunächst hatten wir zum Auftakt unsere erste Mannschaft, die auf dem dritten Tabellenrang derzeit steht. In den Wochen darauf mussten wir gegen den Ersten und Zweiten antreten.

 

Es macht sich bereits bemerkbar, dass wir regelmäßig zusammen trainieren. Viele Tore werfen wir nach guten Zusammenspielen und Laufaktionen. Die Wackler und Dreher von Irina sind für jeden Gegner eine Gefahr. Charly glänzt mit sauberen Toren von Linksaußen und als einlaufender Kreisläufer. Zudem haben wir mit ihr eine sehr sichere 7-m-Schützin gefunden. Pevi und Rieke setzen sich stark auf den Halbpositionen durch. Bei Rieke ist ihre Schnelligkeit gefährlich und bei Pevi ihre Körpergröße, die sie immer besser einsetzt. Melina und Kyra sind auf dem besten Weg, unsere Rückraumshooter zu werden. Auch unsere Kreisläuferinnen Karla und Inga werden immer besser in Szene gesetzt. Während sie in den ersten Spielen vorwiegend die Abwehrspieler gebunden haben, setzen sie sich zunehmend von ihren Gegenspielern ab und sind dadurch gute Anspielpersonen für den Rückraum. Einige Spielerinnen unserer Mannschaft haben erst nach den Sommerferien mit dem Handball begonnen, dennoch sind Nele, Anni, Yvonne und Friederike wichtige Mitspielerinnen bei uns.

Ein großes Lob auch für unsere Kathi, die auch erst nach den Ferien unser Handballtor hütet und in der kurzen Zeit große Fortschritte gemacht hat. Mit ihrer Übersicht hat sie selbst gegen den Spitzenreiter einen 7-m gehalten und klare Torchancen vereitelt.

Zwar konnten wir so in den ersten fünf Spielen unsere Trefferquote verbessern und auch die Resultate freundlicher gestalten, aber für Punkte hat es (noch) nicht gereicht.

Wir sind aber sicher, wir werden in dieser Saison noch für eine Überraschung sorgen.