Anscheinend hatten die Mädchen nicht genügend Schlaf. Nichts klappte, was wir im Training bereits gelernt hatten. Besonders im Angriff ließen wir alles mit uns machen. Die Preetzer hatten eine starke Abwehr, gegen die wir uns nicht wehrten. Bei unserer Abwehr hatten die Preetzerinnen keine großen Probleme ihre Tore zu werfen, denn im Gegensatz zu denen fassten wir die Gegnerinnen nicht an, sondern ließen sie einfach machen.

Oft hatte Karolin keine Chance die Bälle zu halten, denn in der zweiten Halbzeit hagelte es Tempogegenstöße. Wir standen nicht wie wir es eigentlich sollten zwischen Torwart und Gegner, sondern weit dahinter. Hinzu kam das wir nicht einmal mehr die Trikotfarben unterscheiden konnten und dauernd die Preetzer anspielten, was diese natürlich sofort zu ihrem Vorteil ausnutzten. Das bedeutet eine Menge woran wir noch arbeiten müssen.

Für Sarah war es das erste Punktspiel. Sie zeigte sich sehr einsatzbereit und fand sich gut in das Spiel ein. Hätten wir Karolin nicht im Tor gehabt wäre das Endergebnis wesentlich höher          

für die Gegnerinnen ausgefallen.

 

HSG Gettorf/Osdorf - Preetzer TSV vom 29.01.2012 Halbzeitstand: 4:9   Endstand: 10:18

 

Aufstellung: Marthe, Majvi (1), Thora (1), Janne, Sarah, Hanna, Annika (1), Anna Lena (4), Charlien (3) und Karolin im Tor

 


 

 

HSG Mönkeberg/Schönkirchen - HSG Gettorf/Osdorf vom 05.02.2012
Halbzeitstand:            2:7      Endstand: 4:9

 

Aufstellung: Carina, Dawn, Marthe, Majvi, Thora (1), Janne (1), Hanna, Annika, Milena (1),

Anna Lena (2), Charlien (4) und Karolin im Tor

 

Die erste Halbzeit verlief gut. Die Abwehr stand gut und vorne im Angriff wurden Tore geworfen. Zwar mischten sich einige technische Fehler wie Fehlpässe wieder in das Geschehen ein, dennoch konnten wir die erste Halbzeit mit einem Vorsprung von 5 Toren für uns entscheiden.

In der zweiten Halbzeit waren wir dann nicht mehr so konzentriert wie zuvor. Mehr Pässe gingen daneben und die Konzentration verschwand bei den Torwürfen. In der Abwehr passierten wieder vermehrt Fehler. An der Konzentration müssen wir beim nächsten Mal arbeiten, dann können wir auch mehr als zwei Tore in einer Halbzeit werfen.

 

Durch die sehr gute Leistung von Karolin im Tor blieben uns einige Gegentore erspart.


 

HSG Gettorf/Osdorf            -Ellerbeker TV vom 12.02.2012 Halbzeitstand: 2:10 Endstand: 9:17

 

Marthe, Majvi (1), Thora, Janne, Sarah, Malin, Annika, Hannah, Milena (2), Anna Lena (3), Charlien (3) und Karolin im Tor

 

Schon um 9:20 Uhr war Anpfiff in der Gettorfer Halle. Zwar stand Ellerbek unter uns in der Tabelle, aber das hieß nicht, dass das Spiel einfach würde. Die frühe Uhrzeit war ein Grund, warum wir noch sehr müde in der ersten Halbzeit waren. Oft wurde geschlafen und die Ellerbeker hatten leichtes Spiel, ihre Tore zu erzielen. In der Abwehr passten wir oft nicht auf, so dass Karolin meist alleine der Gegenspielerin gegenüberstand. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 2:10 in die Pause.

Mit neuer Kraft ging es in die zweite Halbzeit. Jetzt waren wir zwar ein bisschen wacher und kämpften mehr um den Ball, aber es hat dann doch nicht zu einem Sieg gereicht. In der Abwehr waren wir wieder ein bisschen zu langsam und im Angriff mangelte es wieder an der Konzentration bei den Würfen.

 

Charlien verwandelte einen tollen 7-Meter in ein schönes Tor. Annika zeigte im Tor eine gute Leistung, als Karolin sich die Hand verletzte und für sie einsprang.

Alle geschrieben von: Mareike


 

TSV Holtenau - HSG Gettorf/Osdorf vom 26.02.2012   Halbzeitstand:            8:4 Endstand: 18:9

 

Aufstellung: Carina, Milena (1), Majvi, Thora (1), Janne (2), Hanna, Annika, Anna Lena (4), Charlien (1) und Karolin im Tor

Dieses Spiel hatte nichts mit Handball zu tun und deshalb möchte ich mich auch nicht weiter dazu äußern.

geschrieben Maren