Schade, denn wir hätten nicht verlieren müssen. Am Anfang haben wir in der Abwehr viel zu offen gestanden. Die Gegnerinnen konnten sich im EINS gegen EINS klug durchsetzen, erst als wir die Abwehr auf die 9-Meterlinie zurück genommen hatten, klappte es besser.

 

Nun hatten wir den Ball und gaben ihn sehr schnell an die Gegner wieder ab. Nach einer Auszeit und ein Paar Hinweisen spielten wir richtig gut mit.
Im zweiten Spielabschnitt waren wir ganz eindeutig die bessere Mannschaft, doch wurde unsere tolle Einsatzbereitschaft nicht belohnt. Zwar gewannen wir diese Halbzeit, doch machten wir leider immer noch zu viele technische und taktische Fehler.

HSG Holstein Kiel/ Kronshagen 1 – HSG Gettorf/ Osdorf wD

Halbzeitstand: 14:11    Endstand: 23:21

Merlin Schaaf (1), Lena Hering (6), Maja Rowehl(2), Dana Günther, Lynn Saftig (1),
Janne Reimers, Lea Schulz (1), Hanna Giske (10), Melina Meyer
Nubiana Andresen (Tor), Hanna Gebhardt (Tor)