Liebe Spielerinnen, Spieler und Eltern,

ziemlich abrupt endete die letzte Saison. Kein letztes Spiel, keine Abschlussfeier, keine Verabschiedung von Trainern oder Spieler*innen. Mittlerweile haben alle Verbände beschlossen, die Saison 2019/2020 zu beenden und sich auf die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs unter „Corona-Bedingungen“ zu konzentrieren.

Wir freuen uns, dass wir im eingeschränkten Rahmen mit Auflagen wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen dürfen. Das stellt uns und Euch allerdings vor einige Herausforderungen. Es ist wichtig, dass wir uns alle an ein paar Regeln halten.

Wir orientieren uns an den Leitplanken des DOSB. Für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs gilt:

  1. Der Trainingsbetrieb wird zunächst völlig kontaktlos erfolgen. Wir verzichten auf Begrüßen, Abklatschen, Rangeln, Zweikämpfe und das Trainieren von spielähnlichen Situationen.
  2. Es wird immer ein Abstand von min. 2 Metern zu anderen Personen eingehalten
  3. Die Anzahl Teilnehmer*innen ist begrenzt: pro Hallenhälfte 10-12 Spieler*innen und ein Trainer
  4. Anmelden zum Training ist zwingend erforderlich. Je nach Größe der Mannschaften ist für die Anmeldung eine Unterteilung in zwei oder mehr Teams erforderlich. Eure Trainer*innen informieren Euch, für welche Teams Ihr Euch bzw. die Kinder ggfs. anmelden müsst. Die Anmeldung erfolgt unter www.gettorfer-tv.de/. Die Anmeldung ist immer ab 8:00 Uhr des Vortags vor dem Training möglich, die Gruppe ist dann für 24 Stunden für Anmeldungen freigeschaltet.
  5. Wer nicht offiziell angemeldet ist, darf nicht mitmachen
  6. Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen und desinfizieren werden immer eingehalten.
  7. Das Vereinsheim und auch sämtliche Umkleideräume bleiben geschlossen. Alle kommen bereits umgezogen zum Training. Toiletten können genutzt werden.
  8. Auf die Bildung von Fahrgemeinschaften sollte verzichtet werden
  9. Auf- und Abbau von Trainingsmaterialien erfolgt ausschließlich durch die Trainer*innen und nur im Notfall durch festgelegte Spieler*innen. Dabei soll ein Mundschutz getragen werden.
  10. Angehörige von Risikogruppen müssen besonders geschützt werden
  11. Prinzipiell werden wir versuchen, die Risiken in allen Bereichen zu minimieren. Dazu gehört z. B. das in den Hallen getrennte Ein- und Ausgänge gekennzeichnet werden.
  12. Neben den angemeldeten Spieler*innen und Trainer*innen dürfen keine weiteren Personen in den Sporthallen sein. Weder die nachfolgenden Mannschaften noch Eltern, Geschwister usw. Gfs. muss draußen gewartet werden.

Die Gesundheit unserer Mitmenschen geht immer vor!

Die Teilnahme an den Sportangeboten ist nicht erlaubt, wenn Krankheitssymptome bestehen.

Wir stellen immer Desinfektionsmittel für die Hände bereit und bitten Euch, möglichst eigene Handbälle mitzubringen. Übrigens: Bei gemeinsamen Passübungen mit einem Ball besteht kein Infektionsrisiko. Das gilt auch für den Torwurf mit Torwart.

Falls sich jemand nicht an die Abstands- und Hygieneregeln halten sollte, müssen wir die-/denjenigen leider nach Hause schicken.

Aufgrund dieser besonderen Anforderungen wird der Trainingsbetrieb ab 25.05.2020 zunächst für die Mannschaften D- bis A-Jugend und Senioren aufgenommen. Allerdings sind hier, z. B. Urlaubsbedingt, Abweichungen möglich. Die E-Jugendmannschaften und die Minis/Maxis (nur Jahrgang 2012 und 2013) folgen dann ab Juni.

Zusätzlich wird es für einige Mannschaften veränderte Trainingszeiten geben. Dieses ist erforderlich, damit alle Mannschaften eine alleinige Hallenzeit nutzen und wir die Abstandsregelungen einhalten können. Bitte habt Verständnis dafür. Diese Trainingszeiten gelten nach derzeitigem Plan bis zu den Sommerferien.

Wir bitten euch, diese Regeln umzusetzen, damit noch mehr Sportangebote wieder stattfinden dürfen. An Euch Eltern unsere Bitte: unterstützt unsere Trainer*innen und besprecht die Regelungen mit Euren Kindern.

Wir wünschen euch viel Spaß und bleibt gesund!

Der Vorstand und Abteilungsleiter Handball